Die Österreichische Energieagentur erhebt seit 2003 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie die Ausgaben der öffentlichen Hand für Energieforschung in Österreich.
Ziel der "Concerted Action CA-RES" ist es, einen strukturierten Erfahrungsaustausch zwischen den EU Mitgliedsstaaten über die Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energien aus erneuerbaren Quellen (2009/28/EG) zu ermöglichen.
Die Österreichische Energieagentur hat im Auftrag des Klima- und Energiefonds Zahlen und Fakten zu den Themen Klimaschutz und Energie gesammelt und diese als Wissensbausteine für die Zielgruppe der Klima- und Energie-Modellregionen-ManagerInnen aufbereitet.
Das Thema Energiearmut gewinnt auch in Österreich immer mehr an Bedeutung. Laut der aktuellen Armutsberichterstattung (EU-SILC 2011) konnten es sich 2011 219.000 Personen in Österreich nicht leisten, ihre gesamte Wohnung angemessen warm zu halten.
ODYSSEE MURE ist ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt zur Messung der Energieeffizienz in Europa. Mittels einheitlicher Indikatoren können CO2-Trends überwacht und nationale Politiken und Gemeinschaftsrichtlinien im Bereich Energieeffizienz bewertet werden.
Begleitung des politischen Entscheidungsprozesses zur Ermittlung von Sektorzielen gemäß dem Klimaschutzgesetz
Die Österreichische Energieagentur wurde vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit der operativen Umsetzung und Abwicklung der Klimaschutzinitiative klimaaktiv beauftragt.
Smart Metering ist eine neue, elektronische Messtechnologie, die den individuellen Energieverbrauch laufend erfasst und dazu beitragen soll, Abrechnungssysteme zu verbessern und die KundInnen jederzeit detailliert über ihren Energiekonsum zu informieren. Das Ziel des EU-Projekts "SmartRegions" ist die Unterstützung innovativer Smart-Metering-Dienstleistungen – wie informative Rechnungen und Feedbacksysteme, variable Tarife und Laststeuerung – die Energieeinsparungen ermöglichen und die Netzintegration von erneuerbaren Energieträgern unterstützen sollen.
Das Ziel des vom Klima- und Energiefonds geförderten Projekts "LCA Nuklear" ist es, verschiedene Lebenszyklusanalysen (LCAs) von Nuklearenergie bezüglich ihrer Angaben über Energieüberschuss (kWh/kg Natururan) und Treibhausgasemissionen (g CO2/kWh) auszuwerten.
Die Energieeffizienz Monitoringstelle misst und analysiert die Entwicklung der Energieeffizienz in Österreich.
Seite 1 / 2