Mit einem regionalen Programm in West Afrika trägt das SEEA-WA Projekt dazu bei, den Zugang zu Energiedienstleistungen zu vereinfachen und Energieeffizienz zu fördern. Das Projektziel ist die Überwindung von technischen, finanziellen, gesetzlichen, institutionellen, sozialen, geschlechtsspezifischen und kapazitätsbezogenen Hindernissen, die die Umsetzung der kosteneffizienten Energieeffizienz einschränken könnten.
Österreich ist ein sehr engagiertes Mitglied der Internationalen Energieagentur (IEA). Dies gilt auch für das Energieeffizienz-Thema.
Ziel der "Concerted Action CA-RES" ist es, einen strukturierten Erfahrungsaustausch zwischen den EU Mitgliedsstaaten über die Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energien aus erneuerbaren Quellen (2009/28/EG) zu ermöglichen.
In der Politik der Europäischen Union, der einzelnen Mitgliedstaaten und anderer europäischer Staaten stellen Fragen der Klimapolitik, der nachhaltigen Energieversorgung und der Versorgungssicherheit wichtige Herausforderungen dar. Eine gute Kooperationsbasis zwischen den einzelnen Staaten ist die Voraussetzung, um diese Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.
Das GFSE-Forum stellt InteressensvertreterInnen und WirtschaftspartnerInnen eine Plattform zur Verfügung, um internationale Strategien für erneuerbare Energie zu diskutieren. Das Forum bringt InvestorInnen und ProjektnehmerInnen zusammen und forciert den internationalen Informationsaustausch.
Im Rahmen des EU-Programms "Central Europe" soll das Projekt 4BIOMASS die nachhaltige Bioenergienutzung in Mitteleuropa vorantreiben.
Seite 1 / 1