Energieagentur vermittelt österreichische Expertise an russisches Energieministerium

Im Rahmen der POWER GEN Europe 2013 in Wien veranstaltet die Russische Energieagentur am 4. und 5. Juni einen Workshop über "Wege zur Energieeffizienz in Russland und in Österreich: Erfahrungen mit Energiedienstleistungen und Contracting im Vergleich." Die Österreichische Energieagentur ist Mitorganisatorin und durch Vortragende zu Energieaudits, Benchmarking und Leistungsmessung beim Workshop vertreten.

Das Energieministerium der Russischen Föderation nimmt mit einer namhaften Delegation, in der auch die Russische Energieagentur und die russischen Energiedienstleister (FESCO) vertreten sind, an der POWER GEN Europe 2013 vom 4. bis 6. Juni in Wien teil. Die österreichische Bundeshauptstadt ist heuer erstmals Schauplatz der größten Messe der europäischen E-Wirtschaft, die gemeinsam mit der Renewable Energy World Europe 2013 stattfindet.

Auf Initiative der Russischen Energieagentur findet im Rahmen der POWER GEN auch ein gemeinsamer Workshop über Energiedienstleistungen und Contracting statt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Österreichs Erfahrungen mit der Entwicklung des Energiedienstleistungsmarktes zu vermitteln und ein Forum für Austausch und Kontakte zwischen führenden Energiedienstleistern aus Russland und Österreich aufzubauen.

Vertreter der Siemens Österreich Building Technologies AG, der Siemens Österreich Building Technologies AG, der Wien Energie, der Energiecomfort, der Bundesimmobiliengesellschaft BIG, der Wien Energie, der Energiecomfort der EVN u.a. werden gemeinsam mit ExpertInnen der Österreichischen Energieagentur speziell über Energieeffizienzmaßnahmen und Contracting im Gebäudebereich berichten.

Russland zählt zu den bedeutendsten Akteuren am internationalen Energiemarkt, als führender Erdgas- und Erdölexporteur, mit weiteren bedeutenden Energieressourcen wie Uran und Kohle und großen Wasserkraftpotentialen. Gleichzeitig bestehen in Russland noch enorme Energieeffizienzpotentiale in allen Sektoren. Die dem Energieministerium der Russischen Föderation zugehörige Russische Energieagentur und die Dachorganisation russischer Energiedienstleister FESCO, beide relativ junge Unternehmen, sollen aufgrund des Energiegesetzes von 2008 die Energieeffizienz in Russland bis 2020 entscheidend vorantreiben.

"Österreich und Russland sind hervorragende Partner für Energieeffizienz", sagt der Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, DI Peter Traupmann. "Energieeffizienzmaßnahmen sind für Russland in der Industrie, bei den Energienetzen und im Gebäudesektor von größter Bedeutung, aus wirtschaftlichen wie aus Klima- und Umweltschutzgründen. Technologien und Know-how aus Österreich können Russland auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz unterstützen. Die Österreichische Energieagentur ist aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen aus den Energiepartnerschaften mit Mittel- und Osteuropäischen Ländern eine kompetente Vermittlerin dafür."

Über die Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency:
Die Österreichische Energieagentur ist das nationale Kompetenzzentrum für Energie in Österreich. Sie berät auf Basis ihrer vorwiegend wissenschaftlichen Tätigkeit Entscheidungsträger aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ihre Schwerpunkte liegen in der Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsfähigkeit, Klima- und Umweltschutz sowie Versorgungssicherheit. Dazu realisiert die Österreichische Energieagentur nationale und internationale Projekte und Programme, führt gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit durch und entwickelt Strategien für die nachhaltige und sichere Energieversorgung. Die Österreichische Energieagentur setzt klima:aktiv – die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums – operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Mobilität, Energiesparen, Bauen & Sanieren und Erneuerbare Energie.

Rückfragehinweis
Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency
Mag. Heinrich Sigmund, MSc
Tel.: +43 (0) 1-586 15 24-101
E-Mail: pr(at)energyagency.at