Österreichische Energieagentur nach ISO 50001 und ISO 29990 zertifiziert

Energiemanagementsystem und internationaler Qualitätsstandard für Bildungsanbieter von TÜV SÜD bestätigt

Wien, 25. Jänner 208 – Die Österreichische Energieagentur (AEA) hat sich bereits im Herbst 2013 entschieden, ein Energiemanagementsystem (EMS) nach ISO 50001:2011 zu implementieren, um den Energieverbrauch zu senken und energierelevante AEA-interne Prozesse zu optimieren. Durch die laufende Weiterentwicklung des EMS vor allem im Bereich der Nachweisführung von Energieeinsparungen nach der ISO 50006, hat die AEA im November 2017 erfolgreich das externe Rezertifizierungsaudit bestanden.

Die AEA nimmt eine Vorreiterrolle im Bereich der Nachweisführung von Energieeinsparungen ein, die mit Hilfe der Regressionsrechnung nach ISO 50006 – wie Sie auch in Fachkreisen international empfohlen wird - transparent dargestellt werden.

Von diesem Know-how können Unternehmen profitieren, denn Maßnahmen zur professionellen Messung und Steigerung der Energieeffizienz werden in unterschiedlichen Schulungen der Austrian Energy Agency Academy (AEAc) vermittelt.

Die unterschiedlichen Schulungen der AEAc weisen höchste Qualität aus. Entsprechend wurden sie auch wiederum nach ISO 29990 zertifiziert. Dabei handelt es sich um einen internationalen Qualitätsstandard für Bildungsanbieter.


Herr Christian Rezner von der TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich GmbH (rechts im Bild), überreicht Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, die Zertifikate.

Folgende Schulungen bietet die AEAc im Frühjahr 2018

Energieleistungskennzahlen und Baseline - Theorie und Praxis
Hier finden Sie alle Details.

AEAc-Schulung: Nachweis der Effektivität von Energieeffizienzmaßnahmen (IPMVP)
Hier finden Sie alle Details. 

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy