Qualitätssicherung durch Zertifizierung

Das Zertifikat ISO 29990:2010 wurde am 02.02.2016 an die Österreichische Energieagentur verliehen. Frau Mag. Sylke Kanits (CEE Regional Marketing Manager) vom TÜV SÜD übergab das Zertifikat an Geschäftsführer DI Peter Traupmann und Mag. Petra Lackner der für den Schulungsbereich zuständigen Leiterin Center Gewerbe & Industrie.

Die Österreichische Energieagentur (AEA) bietet seit Ende des Jahres 2014 spezifische Schulungen im Bereich Energieeffizienz, erneuerbare Energieträger und neue Technologien an.
Um eine hohe Qualität der Schulungen zu gewährleisten, wurde eine entsprechende Zertifizierung angestrebt. Dafür wurde ein Qualitätsmanagementsystem für Lerndienstleistungen im Bereich  Aus- und Weiterbildung eingeführt, wodurch die Leistungen geprüft und Qualitätsverbesserungen dokumentiert werden.

 

Somit ist  die Österreichische Energieagentur seit November 2015 zertifizierter Bildungsanbieter nach ÖNORM ISO 29990:2010.


Nicht nur die AEA profitiert von diesem offiziellen Qualitätsstempel als anerkannter Bildungsträger, sondern auch die TeilnehmerInnen der Schulungen. KursteilnehmerInnen, die bei einem anerkannten Bildungsträger Weiterbildungsmaßnahmen absolvieren bzw. absolviert haben, können um Förderung (im Rahmen des Weiterbildungsförderprogramms des jeweiligen Bundeslands) ansuchen.


Auch für das Jahr 2016 stehen mehrere Schulungen der Österreichischen Energieagentur auf dem Programm:

  • Energie systematisch managen - mit einem Energiemanagementsystem nach ISO 50001
  • Energieleistungskennzahlen und Baseline - Theorie und Praxis
  • Nachweis der Effektivität von Energieeffizienzmaßnahmen (IPMVP)
  • Ruhe nach dem Sturm? Das nächste Energieaudit kommt bestimmt!
  • Machen Sie Ihre MitarbeiterInnen beim Energiesparen zu Ihren Verbündeten!

Hier geht es zum Veranstaltungskalender der Österreichischen Energieagentur.

 

Unser Wissen soll Ihr Vorsprung werden!

 

 

Über ISO 29990 - Zertifizierung in der Aus- und Weiterbildung

Der Standard ISO 29990:2012 hat viele Gemeinsamkeiten mit der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2008, stellt allerdings die Anforderungen an Lernprogramme und -prozesse in den Mittelpunkt und beschreibt die Anforderungen an das Management des Lerndienstleisters. Diese "Bildungsnorm" ISO 29990 richtet sich somit vorrangig an alle Bildungsträger, die nicht-formale Bildung oder Training, organisierte und nachhaltige Bildungsaktivitäten anbieten.

Das Ziel der ISO 29990 ist die Schaffung eines allgemeinen Qualitätsmodells für die berufliche Praxis und Leistungserstellung sowie einer gemeinsamen Referenz für Lerndienstleister und ihre Kunden zur Planung, Entwicklung und Durchführung von Aus- und Weiterbildung sowie zur Förderung von Entwicklung. Die ISO 29990 richtet den Fokus auf den Lernenden, die Lernergebnisse, die Lerndienstleistung und die Kompetenz des Lerndienstleisters. Organisationen und Individuen sollen durch die internationale Norm ISO 29990 bei der Auswahl eines geeigneten Lerndienstleisters unterstützt werden, der den Bedürfnissen und Erwartungen an die Entwicklung von Kompetenzen und Fähigkeiten entspricht.

(Quelle: http://www.tuev-sued.at)

 

 

 

Rückfragehinweis:

 

Laura Fanschek BA
Öffentlichkeitsarbeit


Österreichische
Energieagentur
Austrian Energy Agency

Mariahilfer Straße 136 | 1150 Vienna | Austria
T. +43 (0)1 586 15 24-134 | Fax +43 (0)1 586 15 24-340
laura.fanschek@energyagency.at | www.energyagency.at