65 Millionen Euro für eine intelligente Energiezukunft in Europa

Die Europäische Kommission ruft im Rahmen des Programms "Intelligente Energie - Europa" (IEE) zur Einreichung von Projektvorschlägen auf. Gesucht werden Projekte, die die europäischen Energie- und Klimaschutzziele unterstützen können. Insgesamt stehen rund 65 Mio. Euro zur Verfügung.

Wien, am 17. 4. 2009 - Die Europäische Kommission ruft im Rahmen des Programms "Intelligente Energie - Europa" (IEE) zur Einreichung von Projektvorschlägen auf. Gesucht werden Projekte, die die europäischen Energie- und Klimaschutzziele unterstützen können. Insgesamt stehen rund 65 Mio. Euro zur Verfügung. Workshops der Österreichischen Energieagentur in Wien und Innsbruck informieren über die Details der Auschreibung.

Die Europäische Union (EU) hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020, die Treibhausgasemissionen um 20 % zu reduzieren, die Energieeffizienz um 20 % zu verbessern und den Anteil erneuerbarer Energien auf 20 % zu erhöhen. Mit diesem Aufruf besteht nun wieder die Möglichkeit, Projektvorschläge im Bereich der Energieeffizienz und der Nutzung neuer und erneuerbarer Energiequellen im Programm "Intelligente Energie - Europa" (IEE) zur Förderung einzureichen. Insgesamt stehen für den heurigen Call rund 65 Mio. Euro zur Verfügung. Der Finanzierungszuschuss beträgt 75 % der anrechenbaren Kosten. Projekt-Einreichschluss ist der 25. Juni 2009, 17h00 (MEZ).

Das europäische Förderprogramm richtet sich an private und öffentliche Rechtspersonen sowie Unternehmen mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat, in Norwegen, Island, Liechtenstein oder Kroatien. Für den Aufruf 2009 werden Projekte mit den folgenden Schwerpunkten gesucht:

•Förderung von Energieeffizienz und rationeller Energienutzung
•Förderung neuer und erneuerbarer Energiequellen sowie der Diversifizierung von Energiequellen
•Förderung von Energieeffizienz und der Nutzung neuer und
erneuerbarer Energiequellen im Verkehrssektor (z.B. Biokraftstoffe)

Die Österreichische Energieagentur betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend das Förderprogramm "Intelligente Energie - Europa" und bietet kostenlose Service- und Beratungsleistungen an. Die Ansprechpartnerinnen sind:

•Mag.a Andrea Jamek (andrea.jamek(at)energyagency.at) bzw.
•Mag.a GundaKirchner (gunda.kirchner(at)energyagency.at).


Informationsworkshop zum IEE-Call 2009
Um die Neuigkeiten im Zusammenhang mit dem IEE-Programm vorzustellen, veranstaltet die Österreichische Energieagentur je einen Informationsworkshop in Wien und Innsbruck. Es werden bei dieser Veranstaltung die inhaltlichen Schwerpunkte des IEE-Calls 2009 präsentiert und die Einreichmodalitäten vorgestellt. Außerdem wird Zeit zum Diskutieren von Projektideen und zur individuellen Einreicherberatung zur Verfügung stehen:

Informationsworkshop in Wien:
Montag, 27. April 2009, 13:00 - 17:00 h

Ort: Österreichische Energieagentur, Mariahilfer Straße 136, 1150
Wien (Konferenzraum, 5. Stock)
Zeit: 13:00 bis 17.00 Uhr

Informationsworkshop in Innsbruck:
Dienstag, 5. Mai 2009, 10:00 - 14:00 h
Ort: Energie Tirol, Südtiroler Platz 4, 3. Stock, 6020 Innsbruck
Zeit: 10:00 bis 14.00 Uhr

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zu den Workshops erforderlich!

Anmeldungen bitte unter Angabe von Name, Vorname, Adresse und Organisation sowie der Mitteilung, für welchen Informationsworkshop die Anmeldung erfolgt, bis spätestens 22. April 2009 bei Carmen Marksteiner ( E-Mail: carmen.marksteiner(at)energyagency.at )

Weiterführende Informationen zum Förderprogramm "Intelligente Energie - Europa", zu den diesjährigen Förderschwerpunkten sowie zu den Fördervoraussetzungen finden Sie unter http://ec.europa.eu/intelligentenergy bzw. www.energyagency.at .

Rückfragehinweis
Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency
Pressestelle
Tel.: +43 (0)1-586 15 24-131
E-mail: pr(at)energyagency.at

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy