BUILD UP Skills – Topqualifikation für Energieeffizienz in der Bauwirtschaft

In allen europäischen Mitgliedsstaaten startete die EU-Kommission Projekte für die Initiative "BUILD UP Skills", die das optimale Ausbildungsniveau von Fachkräften für die Umsetzung von Energieeffizienz bei Sanierung und Neubau gewährleisten sollen.

Die Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden führt mit der neuen verpflichtenden Kategorie der Niedrigstenergie-Gebäude (Fast-Nullenergie-Gebäude) zu einer neuen Herausforderung für Planer und Fachkräfte in der Bauwirtschaft.

In Österreich arbeitete die Aus- und Weiterbildungsplattform des Projekts BUILD UP Skills Austria an Strategien um den erforderlichen Kompetenzausbau in der Bauwirtschaft zu gewährleisten.

Zunächst verschafften sich Interessensvertretungen und Verwaltungen, in einem moderierten Diskussionsprozess, einen Überblick über kommende Entwicklungen in der österreichischen Aus- und Weiterbildung. Mit Vertretern aus den Bereichen Qualifikation, Wirtschaft, Technik und Politik wurden Strategien entwickelt, mit dem Ziel, die optimale Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden durch erhöhte Ausführungsqualität sicherzustellen.

Jene Strategien, die sich als zielführend erwiesen, wurden in der nationalen Roadmap für Aus- und Weiterbildung verankert. Im letzten Schritt, dem Anerkennungsprozess, wurde garantiert, dass die erarbeiteten Strategien künftig als Grundlage für die gezielte Entwicklung von Aus- und Weiterbildungen in Österreich dienen werden.

Kompetenzausbau durch Schulungen

Erhebungen und Gespräche in Österreich haben gezeigt, dass ein Kompetenzaufbau im Baubereich notwendig ist. Dazu bedarf es geeigneter Schulungen. Aus einer Vielzahl erarbeiteter Maßnahmen und Begleitmaßnahmen, die für den Kompetenzaufbau notwendig sind, wählte die Arbeitsgruppe fünf Maßnahmen, die für die Österreichische Bauwirtschaft vorweg von besonderer Bedeutung sind. Um das Thema und vorallem die Maßnahmen zu stärken wurden von Beginn an alle wichtigen Sozialpartner, Akteure aus Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen in den gesamten Entstehungsprozess eingebunden. Die Mehrheit der Kooperationspartner unterzeichneten deshalb die BUILD UP Skills-Unterstützungserklärung.

Mit diesem Bekenntnis setzten die Sozialpartner und Akteure aus Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen ein klares Zeichen und bekennen sich dazu, die Umsetzung der Maßnahmen bestmöglich und intensiv voranzutreiben.

Das Projekt BUILD UP Skills Austria wurde äußerst erfolgreich umgesetzt und ist somit abgeschlossen. Durch das hohe Engagement sowie die Unterstützung aller beteiligter Akteure kann es nun im nächsten wesentlichen Schritt, an die Umsetzung der nationalen Roadmap gehen.

Das Projekt wurde von der Österreichischen Energieagentur – Austrian Energy Agency geleitet. Partner im Projektkonsortium sind 17&4 Organisationsberatung GmbH. und der Landesenergieverein Steiermark. Weitere Partner der nationalen Aus- und Weiterbildungsplattform sind der öffentliche Dienst, Sozialpartner und die Energieagenturen der Länder.

"The sole responsibility for the content of this webpage lies with the authors. It does not necessarily reflect the opinion of the European Union. Neither the EACI nor the European Commission are responsible for any use that may be made of the information contained therein."