Concerted Action CA-RES

Ziel der "Concerted Action CA-RES" ist es, einen strukturierten Erfahrungsaustausch zwischen den EU Mitgliedsstaaten über die Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energien aus erneuerbaren Quellen (2009/28/EG) zu ermöglichen.

Mit der Concerted Action ist ein Forum entstanden, in dem die 28 EU-Mitgliedsstaaten plus Norwegen und Island in einem vertraulichen Rahmen über Erfolge und Herausforderungen bei der Implementierung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie diskutieren. Ihre Schwerpunkte liegen dabei auf Themengebieten, die eine gemeinsame Herangehensweise erfordern und von der Koordination der Mitgliedsstaaten profitieren.

Im Rahmen dieses Projekts ist die AEA für die Gesamtkoordination der dreijährigen "Concerted Action supporting the transposition and implementation of Directive 2009/28/EC" zuständig. Die Teilnehmer dieser Concerted Action und damit auch der zweimal jährlich stattfindenden Plenartreffen setzen sich aus VertreterInnen jener Institutionen zusammen, die in den Mitgliedsstaaten mit der Implementierung der Richtlinie beauftragt sind. 

Entsprechend den Kernbereichen der Erneuerbare-Energien-Richtlinie gibt es 7 CA-RES Kernthemen:

  1. Fördersysteme für Strom (Art.3)
  2. Kooperationsmechanismen (Art. 3, 4, 6-11)
  3. Erneuerbare Wärme (Art. 3, 13, 14, 16)
  4. Elektrizitätsnetze (Art. 16)
  5. Herkunftsnachweise und Offenlegung (Art. 15)
  6. Biomasse Mobilisierung und Nachhaltigkeit (Art. 4, Art. 17 (9))
  7. Energie aus erneuerbaren Quellen im Verkehrssektor (Art. 17-19, 20)

Weitere Informationen finden Sie auf der CA-RES Website.

Verfügbar sind auch die Core Theme Summaries und  Executive Summary für die CA-RES Phase II.

Unterstützt von Intelligent Energy Europe.