Premium Light Pro zeigt professionellen Anwendern, wie man auf energieeffiziente LED-Beleuchtung umstellt

• Unterstützung für EntscheidungsträgerInnen im öffentlichen und privaten Sektor
• Kostenlose Leitfäden, Produktdatenbank und Workshops für Innen- und Außenbeleuchtung
• Life-Cycle-Cost-Rechner vergleicht bestehende Systeme mit möglichen Alternativen

Wien, 30. Juli 2018 – Moderne LED-Lösungen für Innen- und Außenbeleuchtungen im öffentlichen und privaten Sektor verbrauchen deutlich weniger Strom, sind sehr langlebig und wartungsarm. Neben diesen finanziellen Vorteilen sorgen sie für eine bessere Lichtqualität und verschönern oft auch das Stadtbild. Aber auch das Klima profitiert: Beispielsweise könnten durch die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LEDs in Deutschland jährlich 1,6 Mio. Tonnen CO2 vermieden werden.

Die Kampagne „Premium Light Pro” (www.premiumlightpro.at) unterstützt professionelle Anwenderinnen und Anwender bei der Umstellung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung. „Ziel von ‚Premium Light Pro‘ ist es, die optimale Einführung von hochwertigen, wirtschaftlichen LED-Systemlösungen für die Innen- und Außenbeleuchtung zu unterstützen. Dafür werden den EntscheidungsträgerInnen im öffentlichen und privaten Sektor kostenlos geeignete Instrumente und Services zur Verfügung gestellt“, erläutert Thomas Bogner, Projektleiter bei der Österreichischen Energieagentur. Die Kampagne, die in neun europäischen Ländern durchgeführt wird, wird hierzulande von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt und von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Horizon 2020 gefördert.

Leitfäden, Life-Cycle-Cost-Rechner und Produktdatenbank

Herzstück des Projekts sind die „Leitfäden zur Außen- und Innenbeleuchtung“. Diese Dokumente führen an das Thema Beleuchtung heran und bieten Beschafferinnen und Beschaffern bei der Vergabe von Aufträgen zu Beleuchtungsprojekten eine erste Hilfestellung. „Die Beschaffungskriterien sind stufenartig aufgebaut: Zu Beginn wird auf alle relevanten Anforderungen, die bei der Auftragsvergabe von Bedeutung sein könnten – zum Beispiel Qualität, Design, Gewährleistung oder Effizienz – im Detail eingegangen. Anschließend werden Tipps für die Evaluierung einer Ausschreibung gegeben“, erklärt Bogner. Als unterstützendes Tool wurde im Rahmen des Projekts auch ein Life-Cycle-Cost-Rechner entwickelt, der bestehende Systeme mit möglichen Alternativen vergleicht. Dieser Rechner kann etwa Gemeinden bei der Planung der Straßenbeleuchtung helfen und so als Basis für eine langfristige Entscheidung dienen.
Das Projekt unterstützt die Umsetzung von Beleuchtungsprojekten mit einer Produktdatenbank. Diese beinhaltet die effizientesten Innenbeleuchtungsprodukte. Alle Dokumente und Tools stehen auf www.premiumlightpro.at kostenlos zur Verfügung.

Premium Light Pro-Workshops

Zusätzlich zu den umfangreichen Unterlagen werden im Rahmen des Projekts Workshops durchgeführt, in denen sich Beschafferinnen und Beschaffer, Beraterinnen und Berater sowie Planerinnen und Planer intensiv mit dem Thema auseinandersetzen können und teils auch geschult werden. Die ersten Veranstaltungen in diesem Bereich wurden sehr positiv aufgenommen. Aufgrund der großen Nachfrage werden im Herbst 2018 zusätzliche Termine folgen. Die neuen Termine werden auf der Webseite www.premiumlightpro.at abrufbar sein.

Über Premium Light Pro

Die 2016 gestartete Kampagne „Premium Light Pro” (www.premiumlightpro.at) unterstützt professionelle AnwenderInnen bei der Umstellung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung. Ziel ist es, den Einsatz innovativer LED-Lösungen für Innen- und Außenbeleuchtung im öffentlichen und privaten Sektor weiter zu erhöhen. Die Kampagne wird in Österreich von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt und von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Horizon 2020 gefördert. „Premium Light Pro“ wird gemeinsam mit acht Partnern in neun europäischen Ländern durchgeführt. Dazu zählen Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Italien, Österreich, Polen, Portugal, Spanien und Tschechien.

Über die Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency

Die Österreichische Energieagentur (AEA) liefert Antworten für die Energiezukunft. Sie berät auf wissenschaftlicher Basis Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Die drei strategischen Schwerpunkte des Kompetenzzentrums für Energie lauten: visionzero, ein Strategieprozess für eine fossilfreie Zukunft sowie die Transformation des Energiesystems mit den damit verbundenen Umbrüchen in den energierelevanten Branchen. Der Schwerpunkt Energieintelligenz dreht sich um das intelligente und effiziente Energiesystem der Zukunft. Im Vordergrund steht die Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsfähigkeit, Klima- und Umweltschutz sowie Versorgungssicherheit. Die Österreichische Energieagentur ist national und international tätig. Sie entwickelt Strategien für eine nachhaltige und sichere Energieversorgung, führt Beratungen und Schulungen durch und ist die Vernetzungsplattform für die Energiebranche. Die Österreichische Energieagentur setzt klimaaktiv – die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) – operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Mobilität, Energiesparen, Bauen & Sanieren und Erneuerbare Energie. Zudem betreibt die Österreichische Energieagentur im Auftrag des BMNT die Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle.

Fragen der Energiezukunft mit ExpertInnen-Know-how beantworten – dieses Ziel unterstützt die Österreichische Energieagentur mit ihrer strategischen Personalentwicklung.

Die Österreichische Energieagentur ist nach ÖNORM ISO 50001:2011 und ISO 29990:2010 zertifiziert.

 

Rückfragehinweis:
Mag. Klaus Kraigher, MAS
Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency
Tel.: +43 (0) 1-586 15 24-174
E-Mail: pr(at)energyagency.at
Web: www.energyagency.at
Twitter: www.twitter.com/at_AEA

 

 

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy