Renewable Action Plan Vienna

Der Renewable Action Plan Vienna soll nach dem Vorbild des SEP (Städtischer Energieeffizienzplan) als Strategie- und Maßnahmenplan dienen, der für die Stadt Wien den konzeptionellen Umsetzungsrahmen zur Forcierung erneuerbarer Energieträger bildet und spezifische Aspekte der Integration in bestehende Systeme (z. B. Fernwärme) berücksichtigt.

Zentraler Gegenstand des Vorhabens ist die Erarbeitung und schriftliche Formulierung eines Katalogs an zielgerichteten Maßnahmen und Aktionen sowie die Durchführung und wissenschaftliche Begleitung des dafür vorgesehenen Abstimmungs- und Stakeholderprozesses. Dabei wird auf vorhandenen Vorarbeiten, Konzepten, Plänen und Umsetzungsaktivitäten aufgebaut.

Die Maßnahmen und Aktionen werden für den Zeitraum bis 2020 ausgearbeitet.
Bei der Entwicklung des Aktionsplans werden insbesondere folgende erneuerbare Energieträger in Betracht gezogen:

  • Sonnenenergie: Photovoltaik und Solarthermie
  • Organische Abfälle
  • Geothermie (Tiefengeothermie für Strom- und Wärmeerzeugung, Oberflächengeothermie für Wärmenutzung, Tunnelthermie, Nutzung der Wärme in Abwässern)
  • Wasserkraft (auch Trinkwasserkraftwerke, Abwasserkraftwerke)
  • Windkraft (Großwindkraft, Kleinwindkraft)
  • Biogas (im regionalen Kontext)
  • Biomasse (zentrale und dezentrale Nutzung)

Der Renewable Action Plan Vienna wird ein wichtiger Teil des Versorgungssicherheitsplans für Energie in Wien sein.

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy