Preise für Mineralölprodukte im April gestiegen

Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) stieg im April 2009 gegenüber dem Vormonat um 1,4%. Gleichzeitig verminderte er sich im Vergleich zum Vorjahresniveau um 11,6%. Zum Vergleich: Der VPI, der gegenüber März 2009 um 0,2% stieg, lag um 0,7% über dem Niveau vom April des Vorjahres.

Preise für Mineralölprodukte im April gestiegen
Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) stieg im April 2009 gegenüber dem Vormonat um 1,4%. Gleichzeitig verminderte er sich im Vergleich zum Vorjahresniveau um 11,6%. Zum Vergleich: Der VPI, der gegenüber März 2009 um 0,2% stieg, lag um 0,7% über dem Niveau vom April des Vorjahres.

Benzin und Dieseltreibstoff
Die Preise für Normal- und Superbenzin stiegen im Vergleich zum Vormonat um jeweils 3,2%. Der Preis für Dieseltreibstoff erhöhte sich um 2,7%. Im Jahresvergleich wurde Normalbenzin um 20,7% und Superbenzin um 20,6% billiger. Der Preis für Dieseltreibstoff sank gegenüber April 2008 um 24,8%.

Strom
Der Strompreis blieb gegenüber März 2009 unverändert. Im Jahresvergleich wurde Strom um 5,1% teurer.

Raumwärme
Der Preis für Heizöl stieg gegenüber dem Vormonat um 5,8%. Gegenüber April 2008 verbilligte sich Heizöl um 30,4%.

Die Preise für feste fossile Brennstoffe verminderten sich gegenüber März 2009 durchschnittlich um 0,7%. Im Vergleich zu April 2008 legten sie im Durchschnitt um 1,2% zu. Der Brennholzpreis, der gegenüber dem Vormonat um 1,1% zunahm, erhöhte sich im Jahresvergleich um 4,9%. Die Preise für Holzbriketts nahmen gegenüber dem Vormonat um 5,5% zu. Im Jahresvergleich fiel ihr Preis um 7,3%.

Der Gaspreis sank gegenüber März 2009 um 2,8%. Im Vergleich zu April 2008 stieg er um 10,4%. Der Preis für Fernwärme verminderte sich gegenüber dem Vormonat um 0,2%. Im Jahresvergleich stieg der Preis um 2,9%.