Brennstoffzellen – weltweite Entwicklungen, Märkte und Programme

Veranstaltungsort

Energie AG

Böhmerwaldstraße 3

4020 Linz

Veranstaltungsbeginn
Dienstag, 06. November 2018 13:30
Veranstaltungsende
Dienstag, 06. November 2018 17:30
Technology Collaboration Programme on Advanced Fuel Cells - Ourtreach Meeting


Schon seit 2014 beteiligt sich Österreich am „Technology Collaboration Programme on Advanced Fuel Cells“ (AFC TCP) der Internationalen Energieagentur. Die Österreichische Energieagentur vertritt Österreich dabei im Executive Commitee.

Der Brennstoffzellensektor wird ständig erweitert. Viele Städte installieren Brennstoffzellen als Netzersatzanlagen z.B. in kritischen Infrastrukturen wie im Bereich Sicherheitsaufgaben oder zur Sicherstellung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung in Krankenhäusern oder ähnlichen Einrichtungen. Große Unternehmen haben Brennstoffzellensysteme installiert, die eine unterbrechungsfreie Stromversorgung ihrer IT-Systeme gewährleisten oder Rechenzentren und andere Einrichtungen versorgen. Auch Eisenbahn- und Telekommunikationsunternehmen nutzen Brennstoffzellen, um Kommunikationstürme und Signalinfrastrukturen zu versorgen. Mit Brennstoffzellen betriebene Gabelstapler, die in Lagerhäusern und Distributionszentren zum Einsatz kommen, sind schon weltweit verbreitet. Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge sind zum Kauf oder zur Miete verfügbar und auch Brennstoffzellenbusse sind in mehreren Ländern in Betrieb.
Trotz all dieser Entwicklungen ist das Potenzial von Brennstoffzellen noch lange nicht ausgeschöpft und es bleibt noch viel zu tun.

Unser Fokus liegt auf der Zusammenarbeit zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Brennstoffzellentechnologie. Die internationale Zusammenarbeit, die wir im AFC TCP (Technology Collaboration Programme on Advanced Fuel Cells) schaffen, unterstützt Forschungs- und Entwicklungsbemühungen durch den direkten Austausch von Informationen und neuen Entwicklungen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Schlüsselbereiche, die für Mitgliedsländer, Unternehmen und Forschungseinrichtungen wichtig sind. Informationen über Brennstoffzellentechnologien werden an alle Mitgliedsländer und Organisationen verteilt.

Die österreichische Beteiligung am AFC TPC verfolgt die folgenden Ziele:

  •  Integration österreichischer Spitzenforschung in internationale FTE (Forschungs- & Technologieentwicklung) Arbeitsschwerpunkte
  • Transfer von internationalem Know-how nach (und in) Österreich
  • Forcierung und Mobilisierung der österreichischen angewandten FTE und Grundlagen-FTE (durch gewonnenes IEA Know-how) unter Inanspruchnahme von nationalen FTE Instrumenten
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Internationalisierung der österreichischen Wirtschaft durch gesteigerte FTE-Leistungen.

Die AFC TCP hat derzeit 14 Mitgliedsländer:

Österreich | China | Kroatien | Dänemark | Frankreich | Deutschland | Israel | Italien | Japan | Korea | Mexiko | Schweden | Schweiz | USA
Außerdem gibt es zwei organisatorische Mitglieder (Sponsoren): VTT Technical Research Centre of Finland und CNH2 Hydrogen National Centre of Spain.

Agenda



Der Vormittag beginnt mit dem HyLaw National Workshop. Nach einer Mittagspause geht es am Nachmittag mit dem Outreach Meeting zu Brennstoffzellen weiter.
Beide Veranstaltungen sind kostenfrei.

Mehr zum Projekt erfahren Sie hier.


Dieses Projekt wird im Rahmen der IEA-Forschungskooperation im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie durchgeführt.


  


Ansprechperson

Ing. Mag. Alfred Schuch
Österreichische Energieagentur
Mariahilfer Straße 136
1150 Wien
Tel.: +43 (1) 586 15 24-168
E-Mail: alfred.schuch(at)energyagency.at
Web: www.energyagency.at

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy