Effiziente Elektromotoren – neue Technologien und aktuelle Politiken

Veranstaltungsort

BMWFJ

Gobelinsaal im Regierungsgebäude

Stubenring 1

1010 Wien

Veranstaltungsbeginn
Freitag, 06. Dezember 2013 09:00
Veranstaltungsende
Freitag, 06. Dezember 2013 15:00
Elektrische Motoren sind in Österreich für 66 % des Stromverbrauchs in der Industrie verantwortlich. Durch entsprechende Optimierungsmaßnahmen können durchschnittlich 20 % des Stromverbrauchs eingespart werden.

Laut EU Energy Roadmap soll der Fokus beim Umbau des Energiesystems 2020–2050 weiterhin primär auf Energieeffizienz gerichtet sein. Besonders der Bereich Motorsysteme befindet sich in den letzten Jahren aufgrund der dynamischen Entwicklung internationaler Effizienzstandards und der Mindeststandards der EU in ständiger Bewegung. Seit 2011 sind effiziente Motoren nach IE2-Standard vorgeschrieben, die bis zu diesem Zeitpunkt nur ca. 10% Marktanteil hatten.

2015 wird diese Vorgabe nochmals wesentlich verschärft und mit dem Einsatz von Frequenzumrichtern kombiniert werden.
Im Rahmen der Veranstaltung werden VertreterInnen von BMWFJ, Österreichischer Energieagentur, Fachverband  Elektro- und Elektronikindustrie und einschlägigen Herstellerfirmen Erfahrungen zum Thema Steigerung der Energieeffizienz bei Elektromotoren austauschen. Betrachtet werden insbesondere die europäischen und nationalen Rahmenbedingungen und die damit einhergehenden technischen Entwicklungen in Österreich. Darüber hinaus will diese Veranstaltung aber auch Energiebeauftragte in der Industrie für das Thema Energieeffiziente Motorsysteme sensibilisieren und durch konkrete Beispiele zur Umsetzung von Energieeffizienzprojekten im eigenen Unternehmen anregen.

Diese Veranstaltung wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Österreichischen Energieagentur organisiert.

Programm

Block 1: Nationale und Internationale Rahmenbedingungen

9:00 Begrüßung und Eröffnung
Dipl.-Ing. Dr. Gerald Vones, Abteilungsleiter Energietechnik und -innovation, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend

<media 1334 _blank - "TEXT, 001 Bergauer-Culver BWWFJ Einleitung, 001_Bergauer-Culver_BWWFJ__Einleitung.pdf, 0.9 MB">9:05 – 9:20 Bedeutung der Energieeffizienz zur Erreichung der EU-Ziele </media>
Dipl.-Ing. Dr. Bettina Bergauer-Culver, Stv. Abteilungsleiterin Energietechnik und -innovation, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend

9:20 – 9: 35 Energieeffizienzmonitoring – Einsparungen durch elektrische Anwendungen
Dipl.-Ing. Peter Traupmann, Geschäftsführer Österreichische Energieagentur

<media 1349 _blank - "TEXT, 002 Muellner FEEI Anreize zur Erreichung der Energieeffizienzziele OEsterreic... , _002_Muellner__FEEI_Anreize_zur_Erreichung_der_Energieeffizienzziele_OEsterreic..._.pdf, 277 KB">9:35 – 9: 50 Energiepolitik: Anreize zur Erreichung der Energieeffizienzziele Österreichs</media>
Dr. Manfred Müllner, Stv. Geschäftsführer, FEEI-Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie

<media 1341 _blank - "TEXT, 003 Brunner Werle Wien 20131206 final, 003_Brunner_Werle_Wien_20131206_final.pdf, 3.2 MB">9:50 – 10:20 Internationale Normenentwicklung, Entwicklung von Mindeststandards weltweit, Effizienzprogramm Topmotors in der Schweiz </media>
Conrad U. Brunner, Rita Werle, A+B International, Zürich

Pause 10:20 – 10:40

Block 2: Technologieentwicklung in Österreich und weltweit Trends

<media 1335 _blank - "TEXT, 004 Grabner ATB AEA 6Dez2013 Web, 004_Grabner__ATB__AEA_6Dez2013_Web.pdf, 4.6 MB">10:40 – 11:05 Neue Anforderungen und innovative Lösungen für hocheffiziente AC-Motoren aus Österreich</media>
Dipl.-Ing. Dr. Christian Grabner, ATB Austria Antriebstechnik AG

<media 1342 _blank - "TEXT, 005 Agis Siemens2 E-Effizienz Mot mittl Leistung 131206, 005__Agis__Siemens2__E-Effizienz_Mot_mittl_Leistung_131206.pdf, 0.9 MB">11:05 – 11:30 Energieeffizienz im mittleren Leistungsbereich, Technologien und Potenziale</media>
Dipl.-Ing. Hermann Agis, Siemens AG Österreich

<media 1336 _blank - "TEXT, 006 Brandstaetter ELIN Energieeffiziente Motoren, 006__Brandstaetter__ELIN_Energieeffiziente_Motoren.pdf, 1.0 MB">11:30 – 11: 55 Energieeffiziente Elektromotoren im Hochleistungsbereich </media>
Univ.-Doz. Dr. Bernhard Brandstätter, Leitung Technologie (Design und R&D), ELIN Motoren GmbH

<media 1337 - - "TEXT, 007 Pairitsch Infineon Komponenten Motoren, 007_Pairitsch__Infineon__Komponenten_Motoren.pdf, 2.2 MB">11:55 – 12:20 Komponenten zur Erreichung der Effizienzwende</media>
Dipl.-Ing. Herbert Pairitsch, Senior Manager Technology & Innovation, Infineon Technologies Austria AG

Mittagspause 12:20 – 13:00

Block 3: Richtiger Einsatz von Frequenzumrichtern

<media 1339 _blank - "TEXT, 008 Richter Schneider BMFWJ Kompatibilitaetsmodus , _008_Richter__Schneider_BMFWJ__Kompatibilitaetsmodus__.pdf, 3.2 MB">13:00 – 13:20 Richtiger Einsatz von Frequenzumrichtern</media>
Paul Richter, Key Account Manager Industry, Schneider Electric Austria Ges.m.b.H.

<media 1340 _blank - "TEXT, 009 Stoermer Danfoss , _009_Stoermer__Danfoss_.pdf, 1.3 MB">13:20 – 13: 40 Energieeffizienz durch Drehzahlregelung, Systemansatz aber richtig</media>
Ing. Martin Störmer, Danfoss Ges.m.b.H.

Block 4: Umsetzung in Betrieben- von der Komponente zum System

<media 1343 _blank - "TEXT, 010 Kulterer AEA Motorleitfaden, 010_Kulterer__AEA__Motorleitfaden.pdf, 1.9 MB">13:40 – 14:00 Leitfaden zur Umsetzung von energieeffizienten Motorsystemen </media>
Mag. Dipl.-Ing. Konstantin Kulterer, Österreichische Energieagentur

<media 1338 _blank - "TEXT, 011 sattler energie consulting Motorantriebe, 011_sattler_energie_consulting_Motorantriebe.pdf, 4.8 MB">14:00 – 14:20 Energieeffizienzpotenziale bei Motorsystemen in Österreich, Fallbeispiele</media>
Dipl.-Ing. Peter Sattler, Geschäftsführer sattler energie consulting

<media 1344 _blank - "TEXT, 012 Moll Energieeffizienz als Verkaufsargument, 012_Moll__Energieeffizienz_als_Verkaufsargument.pdf, 1.2 MB">14:20 – 14:40 Energieeffizienz als Verkaufsargument?</media>
Ing. Mag. Gerulf Moll, Geschäftsführer, MOLL – MOTOR Mechatronische Antriebstechnik GmbH

14:40 – 15:00 Offene Fragen, Diskussion

Teilnahme

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Aufgrund des großen Andrangs können wir keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen.

Mit freundlicher Unterstützung des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie.

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy