Wie kann man dafür sorgen, dass in Kärnten mehr nachwachsende Rohstoffe als Dämmstoffe verwendet werden? Kärntner ExpertInnen und Stakeholder der Baubranche sowie der öffentlichen Hand kamen zum Schluss: Vernetzung, bewusstseins- und vertrauensbildende Maßnahmen sowie Fortbildung sind wichtige Hebel, es braucht also ein Maßnahmenbündel.
Wie entwickelt sich der österreichische Heizenergieverbrauch bis 2030? Wie wirkt sich das Verhalten der KonsumentInnen gegenwärtig und zukünftig aus? Reduzieren Energiesparmaßnahmen bei Gebäuden tatsächlich den Energieverbrauch oder erhöhen sie vorwiegend den Komfort der BewohnerInnen?
Um Jugendliche und junge Erwachsene vermehrt in die Auseinandersetzung mit Energiethemen einzubinden und für eine effiziente Energienutzung zu sensibilisieren, setzte die Österreichische Energieagentur im Auftrag des Klima- und Energiefonds die Kampagne „Smart Energy – Generation Y,Z“ um.
Energieeffizienzpolitik und der Rebound-Effekt
Die öffentliche Hand kann mit ihren Beschaffungen wichtige Impulse im Bereich Forschung, Technologie und Innovation (FTI) setzen. In der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) wurde dazu die Servicestelle innovationsfördernde öffentliche Beschaffung (IÖB) eingerichtet. Die Österreichische Energieagentur berät als IÖB-Kompetenzstelle im Bereich Energie.
Die Österreichische Energieagentur erhebt seit 2003 im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie die Ausgaben der öffentlichen Hand für Energieforschung in Österreich.
Entwicklung eines Forschungs- und Entwicklungsfahrplans zur optimalen Forcierung von energieeffizienten elektrischen Produkten und Komponenten für Österreich
Derzeitiger Stand und Perspektiven für eine verstärkte stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen in den Bereichen Biokunststoffe und Dämmstoffe
Die Schaffung einer „Bioökonomie“ erfordert eine umfassende Transformation der derzeitigen ökonomischen Strukturen hin zu einer auf biogenen Ressourcen basierenden, nachhaltigen Wirtschaftsweise. Im Projekt „BioTransform.at“ werden die Perspektiven, Chancen und Herausforderungen einer solchen Transformation in Österreich mittels eines integrierten Modellierungsansatzes analysiert.
Ziel der "Concerted Action CA-RES" ist es, einen strukturierten Erfahrungsaustausch zwischen den EU Mitgliedsstaaten über die Umsetzung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energien aus erneuerbaren Quellen (2009/28/EG) zu ermöglichen.
Seite 1 / 3