ComeOnLabels

Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Elektrogeräten ist zu einem wichtigen Instrument für die Steigerung der Marktdurchdringung durch energieeffiziente Geräten geworden. Das Projekt ComeOnLabels soll die Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit des EU-Energielabels verbessern und den Markt für gekennzeichnete Produkte fördern.

Auf Basis der neuen Rahmenrichtlinie 2010/30/EU wurden inzwischen Regelungen für 4 Produktgruppen verabschiedet:

  • Geschirrspüler
  • Waschmaschinen
  • Kühlgeräte
  • TV

Für alle übrigen Geräte (Backöfen, Leuchtkörper, Klimaanlagen und Wäschetrockner) gilt noch die alte Rahmenrichtlinie.

Das EU-Projekt ComeOnLabels umfasst zahlreiche Aktivitäten rund um die Energieverbrauchsetikettierung in den Bereichen:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Gerätetests
  • Ausweisen des Energieetiketts
  • Promotion für das Energieetikett
  • Gerätetausch

Auf der Projektwebsite finden Sie dazu alle wichtigen Informationen. Dort können Sie auch den vierteljährlichen Newsletter abonnieren.

Koordiniert wird das Projekt vom Energieeffizienz-Zentrum SEVEn (CZ) – nationale Kontaktstelle ist die Österreichische Energieagentur.

Projektdaten
AuftraggeberEuropean Commission
Projektleiter/inDr. Roland Hierzinger
ProjektpartnerSEVEn (CZ, Koordinator)
Öko Institut (DE)
KAPE (PL)
Ekodoma (LV)
Brussels Energy Agency (BE)
ESCAN (ES)
ENEA (IT)
ELMA (HR)
SWEA (UK)
Projects in Motion (M)
Quercus (P)
Projektdauer12/2010 – 05/2013
Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy