AEAc-Schulung Energieaudits

Umfang der Energieaudits nach der Europäischen Energieauditnorm EN 16247 Teile 1–5 und dem Bundes-Energieeffizienzgesetz

Das Bundes-Energieeffizienzgesetz schreibt ab 2015 die verpflichtende Durchführung von Energieaudits für Großbetriebe vor. Alternativ dazu können die Unternehmen auch ein zertifiziertes Energie- oder Umweltmanagementsystem einführen, das aber ein externes oder internes Energieaudit enthalten muss.

Folgende Fragen sind also für EnergieauditorInnen und alle verpflichteten Unternehmen relevant, unabhängig davon, ob sie sich für ein Energieaudit oder ein Managementsystem entscheiden werden:

  • Was umfasst ein Energieaudit nach dem EEffG?
  • Wer darf das Energieaudit durchführen?
  • Wie hängen die Mindestkriterien für das Energieaudit nach EEffG mit der Europäischen Normenreihe zu Energieaudits, der EN 16247 Teile 1–5 zusammen?
  • Wann ist ein Energieaudit gesetzeskonform, wann normkonform?
  • Was muss die Energieauditorin / der Energieauditor der Monitoringstelle melden?
  • Was muss das Unternehmen der Monitoringstelle melden?
  • Welche neuen gesetzlichen Vorschriften gibt es für die Qualifikation von EnergieauditorenInnen?

Diese und weitere aktuelle Fragen rund um das verpflichtende Energieaudit nach EEffG werden in der eineinhalbtägigen Schulung der AEA Academy behandelt.

Inhalt

Am ersten Schulungstag liegt der Fokus auf den allgemeinen Anforderungen an Energieaudits nach dem Energieeffizienzgesetz und dem Teil 1 der Energieauditnorm EN 16247. Wichtige Begriffe aus Norm und Gesetz werden behandelt und ein gemeinsames Verständnis der Begriffe hergestellt. Das Register der qualifizierten Energiedienstleister, in dem die EnergieauditorInnen gelistet werden müssen, wird vorgestellt.

Am zweiten Schulungstag werden die Spezialteile der Energieauditnorm behandelt. Diese betreffen die Schwerpunkte Gebäude, Prozesse oder Transport. Die SchulungsteilnehmerInnen erhalten die Empfehlungen der Österreichischen Energieagentur zur gesetzes- und normkonformen Durchführung der Energieaudits in den jeweiligen Bereichen. Eine Wissensüberprüfung über die Schulungsinhalte schließt den zweiten Schulungstag ab.

Zielgruppe

  • Umwelt- und EnergieberaterInnen, die gesetzes- und normkonforme Energieaudits anbieten wollen.
  • VertreterInnen von großen Unternehmen, die verpflichtet sind, regelmäßig ein Energieaudit durchführen zu lassen.
  • VertreterInnen von KMU, die Interesse daran haben, ein umfassendes Energieaudit durchführen zu lassen bzw. selbst durchführen wollen.
  • Umwelt- und EnergiemanagerInnen von großen Unternehmen, die ein Energiemanagement- oder Umweltmanagementsystem eingeführt haben.


Die Österreichische Energieagentur bietet auf Wunsch Inhouse Schulungen in deutscher oder englischer Sprache.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter: academy(at)energyagency.at

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy