Header image

Klima- und Energieziele der Bundesländer

Studie „Klima- und Energiestrategien der Länder"

Die Studie „Klima- und Energiestrategien der Länder - Energie, Treibhausgasemissionen und die Kongruenz von Länder- und Bundeszielen“, die die Österreichische Energieagentur im Auftrag der IG Windkraft, von Photovoltaic Austria, Kleinwasserkraft Österreich und des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) durchgeführt hat, wurde in zwei Teilen präsentiert.

Teil 1

Trends bei Treibhausgasemissionen zeigen in die richtige Richtung, müssen jedoch deutlich verstärkt werden. Potenziale für 100 % erneuerbaren Strom sind in Österreich vorhanden, je Bundesland zeigen sich wesentliche Unterschiede

Zum Teil 1

Teil 2

Studie analysiert Klima- und Energieziele der Bundesländer und zeigt auf, welche Ergebnisse daraus bis 2030 österreichweit erreicht werden. Festzustellen ist, dass in vielen Fällen die Summe der Länderziele noch nicht die Ziele im aktuellen Regierungsprogramm ergeben. Zugleich werden aber auch die gegenseitigen Abhängigkeiten deutlich: Sowohl Bund als auch die Länder brauchen einander bei ihrer jeweiligen Zielerreichung.

Zum Teil 2

Diskussionsgrundlage: So viel erneuerbaren Strom könnte jedes Bundesland ausbauen

In den Bundesländern sind die realisierbaren Potenziale für Wasser, Wind, Sonne und Biomasse vorhanden, um bis 2030 über das Jahr gerechnet 100 Prozent umweltverträgliche erneuerbare Stromaufbringung in Österreich zu erreichen. In der Studie wird ein potentialbasierter Ansatz nach dem Prinzip der noch verfügbaren Möglichkeiten für die künftige Aufteilung des Ausbaus der erneuerbaren Stromerzeugung vorgestellt, der als Diskussionsgrundlage dienen kann. Demnach könnten sich die im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz festgelegten zusätzlichen 27 TWh folgendermaßen aufteilen:

In der Studie wird ein potentialbasierter Ansatz nach dem Prinzip der noch verfügbaren Möglichkeiten für die künftige Aufteilung des Ausbaus der erneuerbaren Stromerzeugung vorgestellt, der als Diskussionsgrundlage dienen kann.

Projektdaten

Auftraggeber:in IG Windkraft, Photovoltaic Austria, Kleinwasserkraft Österreich, Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ)
Projektleitung Günter Pauritsch
Projektteam Martin Baumann, Christoph Dolna-Gruber, Michael Rohrer
Projektdauer Frühjahr 2021

Ansprechperson

Mitarbeiterfoto von Günter Pauritsch, Head of Center Energy Economics & Infrastructure

Head of Center Energy Economics & Infrastructure

DI Günter Pauritsch

E-Mail Adresseguenter.pauritsch@energyagency.at