What we do ...

Die Österreichische Energieagentur liefert Antworten für die Energiezukunft. Als Kompetenzzentrum für Energie beraten wir auf wissenschaftlicher Basis Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

Management von
Bitte auf das Bild klicken, damit die Twitter-Timeline der Österreichischen Energieagentur geladen wird.

Aktuelles

10.07.2018

Im Jahresvergleich liegt der ÖGPI mit 26,1 % deutlich über dem Wert von Juli 2017

6.07.2018

Österreichischer Strompreisindex erreicht im August den höchsten Stand seit März 2014

22.06.2018

topprodukte.at zeigt die energieeffizientesten Waschmaschinen und Geschirrspüler und erklärt den Vorteil von Eco-Programmen

21.06.2018

• Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen statt Erdöl
• Bioökonomie reduziert Treibhausgase und Abhängigkeit von importierten Rohstoffen
• Derzeit von 320 Millionen Tonnen Plastik nur 1 Prozent Biokunststoff, bis 2022 Plus von 20 Prozent bei weltweiter Produktionskapazität möglich
• Bis 2030 300.000 Jobs in Europa

18.06.2018

Vom Fünf-Sterne-Hotel bis zur Berghütte: bis 31. August 2018 können sich Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe mit innovativen Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz bewerben. Die Gewinner werden bei der XV. Alpenkonferenz ausgezeichnet und erhalten ein professionelles Imagevideo.

15.06.2018

Haushaltsenergie um 1,7 % teurer als vor einem Jahr, im Vergleich zum Vormonat um 1,4 % gestiegen

6.06.2018

Weltweite Neuinvestitionen in erneuerbare Energien und Treibstoffe laut „Renewables 2018 Global Status Report“ weiter gestiegen. Österreichische Energieagentur sieht Energiezukunft als Business Case.

24.05.2018

Große Herausforderungen, große Chancen, Systemwende und Transformation – so sahen die Spitzenvertreter der heimischen Energiebranche bei der Agenda Energy Austria 2018 und beim Sommerfest der Österreichischen Energieagentur die Energiezukunft. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger stellte die Eckpunkte der Klima- und Energiestrategie vor. Deren Auswirkungen diskutierten am Podium Josef Plank (Generalsekretär Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), Christian Weissenburger (Sektionschef Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie), Peter Koren (Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung), Leonhard Schitter (Präsident von Oesterreichs Energie und Vorstandssprecher der Salzburg AG), Oliver Schmerold (Verbandsdirektor des ÖAMTC), Peter Weinelt (Obmann Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen und Generaldirektor-Stellvertreter der Wiener Stadtwerke), Franz Titschenbacher (Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark und Vorsitzender im Ausschuss für Forst- und Holzwirtschaft in der Landwirtschaftskammer Österreich) sowie Thomas Gangl (Senior Vice President Refining & Petrochemicals bei OMV).

9.05.2018

Energiezukunft funktioniert nur, wenn viele mitmachen. Wie man die ÖsterreicherInnen für die Energiezukunft begeistern kann, war die Kernfrage des FuturE Stromcamp powered by Oesterreichs Energie und Österreichische Energieagentur. Inputs von ExpertInnen aus dem Bereich Journalismus, Kommunikation oder Campaigning sowie von WissenschaftlerInnen oder VertreterInnen von NGOs waren Inspiration für neue Lösungsansätze, die im „Rapid Prototyping“-Verfahren entwickelt wurden. Rund 50 ExpertInnen diskutierten, welche Frames und Narrative zur Energiezukunft notwendig sind, um Verhalten zu ändern.

Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy