Header image

Projekte

Hier finden Sie all unsere aktuellen Projekte in chronologischer Reihenfolge aufgelistet.

Unser Wasser macht gutes Klima

Neue Studie der Österreichischen Energieagentur zu Investitionen der Siedlungswasserwirtschaft in erneuerbare Energieversorgung.

 

zum Projekt
Wasser im Querschnitt fotographiert

Überblick

Auf den Anlagen der österreichischen Siedlungswirtschaft bestehen vielfältige Optionen zur Einsparung elektrischer und thermischer Energie sowie ungenutzte Potenziale zu deren Erzeugung. Dieser Bericht
untersucht das Umsetzungspotenzial bis 2027.

Shares

Empowering Communities

zum Projekt

Überblick

SHAREs ist eine von der EU finanzierte Initiative und unterstützt sogenannte lokale Held:innen beim Auf- oder Ausbau ihrer Energiegemeinschaft.

Bürger:innen stehen im Mittelpunkt der Energiewende. Energiegemeinschaften bieten die einzigartige Möglichkeit für Bürger:innen aktiv am Geschehen teilzunehmen, indem sie gemeinsam erneuerbare Energien produzieren, konsumieren, speichern und verkaufen.  

Forschungsfonds für Kohle und Stahl

zum Projekt

Überblick

Die Österreichische Energieagentur unterstützt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) bei der Dissemination der Aktivitäten des Forschungsfonds.

Inklusion durch Aktive Mobilität

Lücken schließen

zum Projekt
Nahaufnahme einer Radfahrspeiche in schwarz weiß

Überblick

Armutsgefährdete Personen werden im Mobilitätsbereich nur selten gezielt adressiert und vorhandene Informations- und Unterstützungsformate sind häufig nicht in für sie geeigneter Form aufbereitet. In diesem Projekt arbeiten die Österreichische Energieagentur und DIE UMWELTBERATUNG an maßgeschneiderten Informationsmaterialien, um diese Lücke zu schließen und ihren Ansprüchen gerecht werden.

Multi-WP

Hocheffiziente multivalente Wärmepumpenkonzepte zur thermischen Nutzung von Außenluft mit geothermischer Speicherung

zum Projekt
Hintergrundbild zweifarbig, gelb und grau getrennt durch eine diagonale Linie

Überblick

Optimierung von Multi-WP-Systemen bestehend aus Luft-Wärmepumpen und Erdspeichern im Hinblick auf Erhöhung der Flexibilität und Effizienz ab 30 kW für Einzelgebäude sowie Quartierslösungen und Behandlung von Aspekten wie PV-Nutzungsoptimierung, Betriebsweise, Nutzungskonflikte und Lärmbelastung durch Luftwärmepumpen. Das Projekt wird die Nutzung der Wärmequelle Außenluft in Kombination mit Saisonspeichern als besonders effiziente Alternative für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung etablieren.

Entwicklung des Raumwärmebedarfs in Österreich

Szenarien der Nutzung von Gas

zum Projekt

Überblick

Ein zentrales Ziel der Bundesregierung ist die Klimaneutralität bis zum Jahr 2040. Dabei spielt die Dekarbonisierung des Gebäudesektors eine wichtige Rolle, der graduelle Ausstieg aus fossilen Energieträgern in der Raumwärmeversorgung stellt einen wichtigen Eckpfeiler zur Erreichung des Klimaneutralitätsziels dar.

BioBASE

Drehscheibe Bioraffinerie

zum Projekt
Projektlogo BioBase

Überblick

Für den Standort Österreich bietet die biobasierte Industrie große Chancen für die regionale Wertschöpfung durch die Herstellung von Produkten, Treibstoffen und Energie unter Nutzung der regional verfügbaren Ressourcen aus Land- und Forstwirtschaft. Die Nutzung erneuerbarer Rohstoffe ist hierzulande bereits ein gut etablierter Wirtschaftsbereich. Vor diesem Hintergrund soll eine Plattform zur Vernetzung der gesamten biobasierten Industrie Österreichs im Mittelpunkt des Projekts BioBASE stehen.

DiBiCoo

Digital Global Biogas Cooperation

zum Projekt
Projektlogo DiBiCoo - Digital global Biogas Cooperation

Überblick

DiBiCoo hat das Ziel europäisches Know-how und Technologien aus den Biogas- und Biomethanbereich auf vielversprechenden Märkten in Afrika, Asien und Lateinamerika zu positionieren. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzt es künstliche Intelligenz als innovative Methode zur Zusammenführung von Angebot und Nachfrage sowie umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen vor Ort.

Resilienz: Studie zu forstwirtschaftliche Wertschöpfungsketten

Resilienz: COVID 19 und die Wertschöpfungskette Forst und Holz

zum Projekt

Überblick

Im Projekt „Resilienz“ wurde die Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die land- und forstwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten in Österreich untersucht.

Studie: Biomassekraftwerke im Waldviertel

3 Holzkraftwerke im Waldviertel sichern 300 Jobs und bringen 307 Millionen Euro Wertschöpfung.

zum Projekt

Überblick

Regionale Biomasseheizkraftwerke: Quantitiative und qualitative Analyse der Bedeutung von Biomasseheizkraftwerken für ländliche Regionen anhand von drei Beispielanlagen im Waldviertel

Label Compliance

Label Compliance - damit Energie-Labels bei Kühlgeräten und Geschirrspülern wirken

zum Projekt

Überblick

Das Projekt "Label Compliance“ stellt sicher, dass die neuen Energie-Labels bei Kühlgeräten und Geschirrspülern auch so wirken, wie sie sollen. Dafür werden in Österreich, Bulgarien, Deutschland und Slowenien so genannte Marktüberwachungsaktionen durchgeführt. Dabei werden unter anderem Geschäfte und Online Shops inspiziert, Geräte in Labors getestet und zahlreiche weitere Maßnahmen getroffen.

Energieforschungserhebung

Ausgaben der öffentlichen Hand

zum Projekt

Überblick

Jährlich werden in Österreich die Ausgaben der öffentlichen Hand für Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte im Energiebereich erhoben. Diese Erhebung nach Vorgaben der International Energy Agency wird von der Österreichischen Energieagentur im Auftrag des Klimaministeriums durchgeführt.

Bundesländerstudie Klima- und Energieziele 2021

zum Projekt

Überblick

Die Studie analysiert Klima- und Energieziele der Bundesländer und zeigt auf, welche Ergebnisse daraus bis 2030 österreichweit erreicht werden. Ein Ergebnis: Potenziale für 100 % erneuerbaren Strom sind in Österreich vorhanden, je Bundesland gibt es wesentliche Unterschiede.

EnergyRoads - der Weg in eine klimaneutrale Zukunft?

Voraussetzungen für oberleitungsgebundenen Systeme.

zum Projekt

Überblick

Während sich die oberleitungsgebundenen Systeme in einigen europäischen Nachbarländern aktuell in der Testphase befinden, liegt der Fokus in Österreich momentan auf dem Erwerb grundlegender Erkenntnisse bezüglich der Implementierbarkeit sowie der zu erwartenden Auswirkungen.

Ziel dieses Projektes ist es, eine neutrale Grundlage zu schaffen, die bei der Grundsatzentscheidung für oder gegen diese Technologie helfen kann. Dazu werden die infrastrukturellen, energetischen, fahrzeugbezogenen, ökonomischen und ökologischen Voraussetzungen am österreichischen Autobahn- und Schnellstraßennetz untersucht. Dadurch soll beantwortet werden, ob und wie so ein System in Österreich implementiert werden könntsentlich: Grünes Gas für jene Sektoren, in denen es keine technischen Alternativen gibt.

Studie: Große Versorgungslücke bei grünem Gas

zum Projekt

Überblick

2040 werden in Österreich 20 Terawattstunden an erneuerbarem Gas aus biogenen Reststoffen zur Verfügung stehen, die Nachfrage nach grünem Gas wird dieses Angebot aber mindestens um den Faktor 4 übersteigen. Diese Versorgungslücke muss durch die Erzeugung von grünem Wasserstoff aus erneuerbarem Strom kombiniert mit dem Import von grünem Gas geschlossen werden. Daher ist eine Priorisierung wesentlich: Grünes Gas für jene Sektoren, in denen es keine technischen Alternativen gibt.

futurE Stromcamp

Wie kann man mehr Akzeptanz für Erneuerbare erreichen?

zum Projekt
Eine Gruppe von Menschen sitzt an einem Tisch und sammelt Ideen

Überblick

Nach Inputs aus Praxis und Wissenschaft haben 40 Energieexpert:innen im Rahmen der Workshop-Reihe „futurE Stromcamp“ von Oesterreichs Energie und der österreichischen Energieagentur gemeinsam Maßnahmen zur Überwindung von Hürden beim Erneuerbaren-Ausbau diskutiert und erarbeitet. Fazit: Information ist wesentlich, reicht aber nicht aus. Um Akzeptanz für Erneuerbaren-Projekte zu schaffen, braucht es Partizipation sowie ein ehrliches Ansprechen und gemeinsames Lösen von Problemen

Dezentrale Energiesysteme mit stationären Brennstoffzellen

zum Projekt
Wortwolke mit Worten aus dem Breich der Brennstoffzellen Technologie

Überblick

Die Österreichische Energieagentur arbeitet im Zuge einer Forschungskooperation der Internationalen Energieagentur (Technology Collaboration Programme, TCP) im Annex 33 „Stationäre Brennstoffzellen“ des „Advanced Fuel Cell TCP“.

crossCert

Next-generation of Energy Performance Assessment and Certification

zum Projekt
Logo des Projekts crossCert

Überblick

Die Energieeffizienz von Gebäuden leistet einen wesentlichen Beitrag um Treibhausgase zu reduzieren. Der Energieausweis spielt hierbei eine wichtige Rolle: Für Gebäudenutzer stellt der Energieausweis ein zentrales Informationsinstrument dar. Um die Energieeffizienz eines Gebäudes beurteilen zu können und gegebenenfalls geeignete Sanierungsmaßnehmen zu planen und umzusetzen.

DigAT-2040

Auswirkungen der Digitalisierung auf Energieverbrauch und Klima in Österreich

zum Projekt
Fantasievolles Imagebild mit abstrakten Lichtpunkten im Hinterrund und verbundenen Linien im Vordergrund

Überblick

In der 3. Ausschreibung des Programms „Energy Transition 2050“ wurde vom Klima- und Energiefonds (KLIEN) eine F&E-Dienstleistung zum Thema „Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Energieverbrauch und Klima in Österreich“ finanziert. Den Zuschlag für diese Ausschreibung hat die Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency (AEA) gemeinsam mit dem Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) bekommen. Diese Studie wurde Ende April 2022 abgeschlossen.

Analyse: Ökostrom-Ausbau als Schlüssel für zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort Österreich

zum Projekt

Überblick

Zu wenig grüner Strom in Österrreich: Mehrkosten gegenüber Deutschland von rund 160 Millionen Euro im November 2021

Excite

Award Excellence, Invest in Trust: Maßgeschneiderte Energiemanagementdienste für Osteuropäische Behörden

zum Projekt
Projektlogo von Excite. Farbenfroher Schriftzug

Überblick

Das Projekt soll Bürgerinnen und Bürger zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen inspirieren, Gemeinden bei der Umsetzung der Energiewende helfen und den European Energy Award (eea) in Bulgarien, Nord Mazedonien, Rumänien, Slowenien und der Ukraine implementieren.

Next-Generation Energieausweis

D^2EPC - Entwicklung des Rahmenkonzepts

zum Projekt
Logo des Projektes D2EPC

Überblick

Die nächste Generation der Energieausweise wird aktuelle Messdaten von intelligenten Anlagen und Geräten einbeziehen und eine Reihe neuartiger und benutzerfreundlicher Indikatoren einführen. Das Projekt D^2EPC strebt an, die Grundlagen für diese Generation der dynamischen Energieausweise zu schaffen.

LEAP4SME

Steigerung der Energieeffizienz – Policies für Energieaudits in KMUs

zum Projekt
Logo des Projekts Leap Sme

Überblick

LEAP4SME analysieren die nationalen Energieagenturen aus zehn europäischen Ländern bestehende Programme und Policies für Energieeffizienz in KMUs (Klein- und Mittelbetriebe). Ziel des Projektes ist es, alle Mitgliedsstaaten beim Aufbau von geeigneten und wirkungsvollen Politiken für kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen.

Spritspar Initiative

zum Projekt
Nahaufnahme auf einen Autotachometer

Überblick

Ein verbrauchssparender, sicherer, gleitender Fahrstil ist ein wichtiger individueller Beitrag zum Klimaschutz.

BUSLeague

Qualität durch Qualifikation – Der Weg zum Fast-Nullenergie-Gebäude

zum Projekt
Logo des Projektes BUSLeague

Überblick

Mit 01.01.2021 wird der Fast-Nullenergie-Gebäudestandard im Neubau in ganz Europa verpflichtend. Die Herausforderung für das Erreichen der europäischen und nationalen Klima- und Energieziele besteht darin, dass der niedrige Energieverbrauch nicht nur geplant, sondern auch tatsächlich gebaut wird.

NEWCOM

Erfolg durch Wissen

zum Projekt
Hüftregion einer Person, die einen Bauhelm zwischen Hüfte und Hand geklemmt hat

Überblick

Die EU Gebäuderichtlinie schreibt ab 2021 den Bau von Fast-Nullenergie-Gebäuden verbindlich vor. Für das Erreichen der Europäischen Energie- und Klimaziele ist es aber wesentlich, dass niedriger Energieverbrauch nicht nur geplant, sondern auch erzielt werden kann. NEWCOM entwickelt hierzu benötigte Trainingsmodule.
NEWCOM vermittelt die benötigte Kompetenz für den Bau von Fast-Nullenergie-Gebäuden, erhöht die Qualität von neuen und sanierten Gebäuden und steigert den Marktwert von gut ausgebildeten Fachkräften im Bausektor.

FinEERGo-Dom

EU-Projekt für Gebäudesanierung: Renovierung von 1,5 Millionen m2, 340 Millionen Euro Investitionen und 160 GWh Energieeinsparungen pro Jahr

zum Projekt
Logo des Projektes FinEERGo-Dom

Überblick

FinEERGo-Dom entwickelt ein Programm, das die Finanzierung der thermischen Sanierungen von Gebäuden in sechs Ländern erleichtert. Ziel sind mehr energieeffiziente und nachhaltig sanierte Gebäude. Die Österreichische Energieagentur ist Partner bei dem Projekt, das über den Zeitraum von vier Jahren geht.

ENSPOL

Energy Saving Policies and Energy Efficiency Obligation Schemes

zum Projekt
Logo des Projekts Enspol

Überblick

Das aus Mitteln des Intelligent Energy Europe IEE-Programms der Europäischen Union geförderte Projekt ENSPOL zielt darauf ab, die EU Mitgliedstaaten bei der Umsetzung des Artikel 7 der Energieeffizienzrichtlinie zu unterstützen.

Global Forum on Sustainable Energy

(GFSE)

zum Projekt
gezeichnets Bild einer Weltkugel aus der Weltalloptik

Überblick

Das GFSE-Forum stellt InteressensvertreterInnen und WirtschaftspartnerInnen eine Plattform zur Verfügung, um internationale Strategien für erneuerbare Energie zu diskutieren. Das Forum bringt InvestorInnen und ProjektnehmerInnen zusammen und forciert den internationalen Informationsaustausch.

klimaaktiv Dachmanagement

zum Projekt
Blauer Himmel mit einer dicken weißen Wolke

Überblick

Aufgabe des klimaaktiv Managements ist die strategischeWeiterentwicklung, die Programmkoordination, das Controlling und Monitoring, die zielgruppenspezifische Aufbereitung sowie die begleitende Öffentlichkeitsarbeit der verschiedenen Maßnahmen und Aktivitäten, die die klimaaktiv Programme in ihren Themenbereichen umsetzen.

Evaluierung der Maßnahmen des Nationalen Klimaschutzgesetzes

zum Projekt
Wald mit grünen Bäumen uns Sonneneinstrahlung von oben

Überblick

Am 21. November 2011 wurde in Österreich das Bundesgesetz zur Einhaltung von Höchstmengen von Treibhausgasemissionen und zur Erarbeitung von wirksamen Maßnahmen zum Klimaschutz (Klimaschutzgesetz – KSG) beschlossen.  Das Gesetz ist ein klarer Handlungsauftrag an die einzelnen Sektoren, effiziente Maßnahmenbündel für das Erreichen der EU-Klimaschutzziele 2013 und 2020 zu erarbeiten.

e5 - Programm

Für energieeffiziente Gemeinden

zum Projekt
Logo des e5 Programms

Überblick

e5 ist das Programm zur Qualifizierung und Auszeichnung von Gemeinden und Städten, die durch den effizienten Umgang mit Energie und der verstärkten Nutzung von erneuerbaren Energieträgern einen Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung unserer Gesellschaft leisten wollen.

IMPAWATT

Für eine bessere energetische Leistung in Ihrem Unternehmen

zum Projekt
Logo des Projektes Impawatt

Überblick

Energieeffizienz ist ein wichtiges Thema in Ihrem Unternehmen, aber es fehlt Ihnen an Zeit, Ressourcen und Know-how, wichtige Maßnahmen umzusetzen? Dann nehmen Sie am besten am IMPAWATT-Projekt teil und testen Sie, unterstützt durch die Österreichische Energieagentur, die IMPAWATT-Plattform. So können Sie – mit Expertenhilfe und ressourcensparend – Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen und ihre Unternehmensenergiekultur verbessern.

Wie man Wasserstoff und Brennstoffzellen in Europa schneller zum Erfolg bringen kann

zum Projekt
Reagenzgläser im Hintergrund, davor steht Wasserstoff Brennstoffzellen

Überblick

Ohne Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie keine fossilfreie Energiezukunft, doch Europa hinkt den Frontrunnern Japan, Südkorea, USA und China hinterher. Das Technology Collaboration Programme on Advanced Fuel Cells und das EU Projekt HyLaw forcieren die internationale Zusammenarbeit, Forschungsentwicklung sowie Markteinführung von Wasserstoff und Brennstoffzellen.

Energie-Handbuch

Warum Sprache wichtig ist, wenn wir die Klimaziele erreichen wollen

zum Projekt
Kleiner blonder Junge sitzt an einem Fenster uns starrt in die Ferne

Überblick

  • Framing als Mittel für eine klimaneutrale Zukunft: „Erderhitzung“ statt „globale Erwärmung“, „keine Abhängigkeit von Öl, Kohle und Erdgas“ statt „Dekarbonisierung“ und vieles mehr
  • Österreichische Energieagentur gibt Hilfestellung für eine Sprache, mit der Verhaltungsänderungen leichter erreicht werden können
  • Energie-Handbuch steht zum Download bereit

Kampagne „Smart Energy – Generation Y, Z“

zum Projekt
Eine Gruppe Jugendlicher neben einem Solarpanel

Überblick

Um Jugendliche und junge Erwachsene vermehrt in die Auseinandersetzung mit Energiethemen einzubinden und für eine effiziente Energienutzung zu sensibilisieren, setzte die Österreichische Energieagentur im Auftrag des Klima- und Energiefonds die Kampagne „Smart Energy – Generation Y,Z“ um.

Replace

Heizen und Kühlen für europäische Verbraucher effizient, wirtschaftlich, sauber und klimafreundlich gestalten

zum Projekt

Überblick

Der Sektor Heizung und Kühlung (HC) benötigt 50 % des europäischen Endenergieverbrauchs. Darüber hinaus ist er für über 68 % aller Erdgasimporte verantwortlich. Die dauerhafte Senkung des Energieverbrauchs und die Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien in diesem Sektor sind für eine nachhaltige Energieunion von größter Bedeutung.

Bio Vill

Bioenergy Villages

zum Projekt
Logo des Projektes BioVill

Überblick

BioVill zielt auf die konkrete Planung und Implementierung von mindestens fünf Bioenergiedörfern in Kroatien, Mazedonien, Rumänien, Slowenien und Serbien ab und legt dabei vor Ort die Ausgangsbasis für Investitionen in Infrastruktur.

Effiziente Elektrische Motorsysteme

zum Projekt
Nahaufnahme in ein Motorenlaufwerk

Überblick

Motorsysteme sind in Österreich für 66 % des Stromverbrauchs in der Industrie verantwortlich. Gleichzeitig können durch entsprechende Optimierungsmaßnahmen durchschnittlich 20 % des Stromverbrauchs eingespart werden.

ENSMOV

Wissensaustausch für EU-Energieeffizienz- politiken nach Artikel 7 der Energieeffizienz- richtlinie (EED)

zum Projekt
Logo des Ensmov Logo

Überblick

ENSMOV ermöglicht Erfahrungsaustausch für die Umsetzung und Weiterentwicklung von Energieeffizienzverpflichtungssystemen und alternativen Maßnahmen (beispielsweise Förderungen von Energieeffizienzmaßnahmen). Hintergrund ist die angestrebte EU-weite Steigerung der Energieeffizienz von 32,5 % bis 2030

Aktive Österreichische Unterstützung zur Entwicklung und Marktimplementierung von Brennstoffzellen

zum Projekt
Wortwolke mit Worten aus dem Breich der Brennstoffzellen Technologie

Überblick

Die Österreichische Energieagentur beteiligt sich an dem internationalen Projekt Advanced Fuel Cells Technology Collaboration Programm (AFC TCP), das die Forcierung und die internationale Zusammenarbeit bei der Entwicklung und der Marktimplementierung von Brennstoffzellen-Systemen zum Auftrag hat

EU-MERCI

Für Energieeffizienz im Industriesektor

zum Projekt
Logo des Projektes EU Merci

Überblick

Die Österreichische Energieagentur ist Partner des Horizon 2020 Projektes der Europäischen Union (Nr. 693845), welches sich für Energieeffizienz im Industriesektor einsetzt.

STEAM UP

Optimierung von Dampfkesseln

zum Projekt

Überblick

Das EU Projekt STEAM UP darauf ab, die Energieeinsparpotenziale von Dampfsystemen in der energieintensiven Industrie zu erheben.

ProCold

„Coole Produkte für Energieeffizienz“

zum Projekt
Logo des Projektes Procold

Überblick

30-50% weniger Energieverbrauch, weniger Kosten und weniger CO2-Emissionen. Das EU-Projekt „ProCold“ forciert die Ablöse von nicht effizienten Kühlgeräten im gewerblichen Bereich. Mit 15.1.2016 startet der Effizienz-Wettbewerb für Hersteller.

Öffentliche Beschaffung für Innovation nutzen: Österreichische Energieagentur ist Kompetenzstelle für Energie-Themen

zum Projekt
Arbeitstisch mit zwei Laptops und Papierunterlagen, Arme von zwei Personen bei der Arbeit sichtbar

Überblick

Die öffentliche Hand kann mit ihren Beschaffungen wichtige Impulse im Bereich Forschung, Technologie und Innovation (FTI) setzen. In der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) wurde dazu die Servicestelle innovationsfördernde öffentliche Beschaffung (IÖB) eingerichtet. Die Österreichische Energieagentur berät als IÖB-Kompetenzstelle im Bereich Energie.

Kärnten dämmt grün

Dämmstoffe aus nachwaschsenden Rohstoffen

zum Projekt
Logo für e-map 2025

Überblick

Nachwachsende Rohstoffe, sogenannte Nawaros, haben als Dämmstoffe derzeit noch eine untergeordnete Bedeutung. Ziel des Projekts war es, gemeinsam mit den relevanten Kärntner AkteurInnen zu klären, wie die Markt­durchdringung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen in Kärnten gesteigert werden kann.

BioBraz

Biokraftstoffe in Brasilien

zum Projekt

Überblick

Ist Biomethan aus landwirtschaftlichen Reststoffen eine wirtschaftliche Alternative zu fossilen Kraftstoffen? Mit dem Projekt BioBraz bewertete die Österreichische Energieagentur die technische Machbarkeit und langfristige Wirtschaftlichkeit eines konkreten Geschäftskonzepts.

multEE

Förderung der Mehrebenen-Governance im Bereich Energieeffizienz

zum Projekt
Seitliche Perspektive auf eine Pinnwand mit einer reihe an Postits. Aufgenommen in Workshop Atmosphäre

Überblick

Das aus Mitteln des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union geförderte Projekt multEE zielt darauf ab, die Qualität bei der Planung und Implementierung von Energieeffizienzpolitiken und –maßnahmen durch entsprechende Monitoring- und Verifizierungssysteme sowie durch eine verbesserte Zusammenarbeit der Gebietskörperschaften zu steigern.

Energieeffizienz-Benchmarkingsysteme für die russische Industrie

Österreichische Energieagentur (AEA) unterstützt die Russische Energieagentur

zum Projekt
Großer Konferenzraum mit einem langen Besprechungstisch und Monitoren

Überblick

Die Österreichische Energieagentur unterstützt in diesem UNIDO-Projekt die Russische Energieagentur (REA) bei der Erstellung eines Energieeffizienz-Benchmarkingsystems für die russische Industrie. Die dabei entwickelte Benchmarkingmethode wurde in rund 100 Betrieben getestet.

You are a Smart Consumer

Entwicklung und Verbreitung von Dienstleistungen in Verbindung mit Smart Meter

zum Projekt
Logo des Projekts USmartConsumer

Überblick

Durch die steigende Energienachfrage, volatile Ölpreise und die Notwendigkeit eines nachhaltigen Wachstums gewinnt das Thema Smart Metering an Bedeutung in Europa. Das Ziel dieses EU-Projekts ist es, sowohl Marktakteure als auch Haushalte zu motivieren, die Vorteile des verbesserten Informationsflusses und des Potenzials zur Energieeinsparung zu nutzen und ihrerseits davon zu profitieren.

Österreichische Energiepartnerschaften mit Ländern in Mittel- und Osteuropa

zum Projekt
Zwei Hände die sich schütteln, von Personen mit unterschiedlicher Herkunft

Überblick

In der Politik der Europäischen Union, der einzelnen Mitgliedstaaten und anderer europäischer Staaten stellen Fragen der Klimapolitik, der nachhaltigen Energieversorgung und der Versorgungssicherheit wichtige Herausforderungen dar. Eine gute Kooperationsbasis zwischen den einzelnen Staaten ist die Voraussetzung, um diese Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.

Heatswap Salzburg

Wärmewende für eine ganze Region

zum Projekt
Salzburg aus der Vogelperspektive

Überblick

Die vieldiskutierte städtische Wärmewende ist zentraler Puzzlestein der Energiewende. 60% der CO2-Emissionen der Stadt Salzburg entfallen auf die Wärmeerzeugung. Auf der soliden Basis beschlossener Masterpläne planen die Gebietskörperschaften Stadt und Land Salzburg gemeinsam die Wärmewende für eine ganze Region in der Praxis zu demonstrieren

Bioenergy4Business

Fester Biokraftstoffe in vielversprechende europäische Wärmemarktsegmente

zum Projekt
Im Inneren eines Holzhackschnitzel Werks, relativ nahe am Hackschnitzelhaufen

Überblick

Das Projekt zielt auf eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energieversorgung, die die lokale Wertschöpfung und die Energieversorgungssicherheit erhöht – durch Reduktion von Importen fossiler Energie aus politisch instabilen Regionen.

BioTransform.at

Perspektiven für die Etablierung einer auf inländischen Ressourcen basierenden Bioökonomie in Österreich

zum Projekt
Foto hinauf in Baumwipfel fotografiert, Nadelwald

Überblick

Die Schaffung einer „Bioökonomie“ erfordert eine umfassende Transformation der derzeitigen ökonomischen Strukturen hin zu einer auf biogenen Ressourcen basierenden, nachhaltigen Wirtschaftsweise. Im Projekt „BioTransform.at“ werden die Perspektiven, Chancen und Herausforderungen einer solchen Transformation in Österreich mittels eines integrierten Modellierungsansatzes analysiert.

EPISCOPE

Typologische Klassifizierung und Energieeffizienz-Monitoring von Wohngebäudebeständen

zum Projekt
Moderne Hausmauer in Nahaufnahme mit modernen Glasfenstern

Überblick

Das 2013 gestartete EU-Projekt EPISCOPE, gefördert durch das Programm Intelligent Energy Europe (IEE) und in Österreich durch klimaaktiv kofinanziert, setzt auf nationale Gebäudetypologien, um rasch und systematisch eine energetische Beurteilung von Bestandsgebäuden durchzuführen und jene Gebäude eruieren zu können, die das höchste CO2 Einsparpotenzial besitzen.

Energieszenario für Österreich

zum Projekt
Fotomontage: Hände halten eine Landschaft, auf der erneuerbare Energieträger, Stadt, See, Flugzeug und Co zu sehen sind

Überblick

Im Auftrag des BMWFW wurden von der Österreichischen Energieagentur modellgestützte Szenarien zur möglichen Entwicklung des Energieverbrauchs und der Energiebereitstellung in Österreich bis 2030 entwickelt.

Energie aus Abwasser

zum Projekt

Überblick

In Abwässern aus Haushalten, Gewerbe und Industrie finden sich beträchtliche Mengen an Energie. Im Winter kann aus dem Abwasser Wärme zum Heizen gewonnen werden, im Sommer kann damit gekühlt werden. Unterschiedliche Einsatzbereiche wurden in einer Potenzialanalyse erhoben.

urban pv+geotherm

Innovative Konzepte zur Versorgung großvolumiger städtischer Gebäude mit Photovoltaik und Geothermie

zum Projekt
ein paar Hände, dass eine kleine Landschaft hält. Mit Wiese, Baum und Häusern darauf.

Überblick

Im städtischen Bereich ist die Nutzung erneuerbarer Energien oft problematisch. Ziel des Projekts ist die Erarbeitung von Konzepten zur energie- und kostenoptimierten Beheizung und Kühlung mittels Geothermie und Photovoltaik für großvolumige städtische Gebäude.

Energie in Mittel- und Osteuropa

Energy in Central and Eastern Europe – enerCEE

zum Projekt
Logo der Plattform enerCee

Überblick

Die Website www.enercee.net bietet für 20 Länder in Zentral- und Ost-Europa aktuelle Informationen zu Energieeffizienz, Erneuerbaren Energien, zu den Aktionsplänen und deren Umsetzung an. Ein regelmäßiger Newsletter und die Darstellung der Information zu Erneuerbaren Energien ergänzen das Informationsangebot.

Szenarien für Strom- und Fernwärmeaufbringung und Stromnachfrage im Hinblick auf Klimaziele 2030 und 2050

zum Projekt
klassischer Drehstrohmzähler der den Stromverbrauch in kWh misst

Überblick

Als Beitrag zur Erfüllung der Berichtspflichten im Rahmen des Monitoring Mechanism 2015 und als Grundlage für das Klimaschutzgesetz wurden von der Österreichischen Energieagentur modellgestützt 3 energiewirtschaftliche Szenarien bis 2050 entwickelt. Diese Entwicklung erfolgte in enger Kooperation mit einem Projektkonsortium bestehend aus WIFO, TU Wien, TU Graz, Umweltbundesamt.

Biogene Materialflüsse in Österreich

zum Projekt
Farbige Linien die den biogenen Materialfluss abbilden

Überblick

Derzeitiger Stand und Perspektiven für eine verstärkte stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen in den Bereichen Biokunststoffe und Dämmstoffe

GreenGasGrids

Grünes Gas für Europa

zum Projekt
Logo des Projektes Green Gas Grids, grüner Schriftzug

Überblick

Vor dem Hintergrund ambitionierter Zielsetzungen wurden Biomassestrategien entwickelt, die zunehmend auch die Förderung der Biogaseinspeisung enthalten.  Aufgrund seiner Vorzüge – effizienter und vielseitiger Einsatz sowohl für die Strom- und Wärmeproduktion als auch im Verkehr – gewinnt Biomethan EU-weit an Bedeutung.

Vergleich von Energieeffizienzkennzahlen in europäischen Staaten

zum Projekt
Foto eine Europa-Landkarte

Überblick

ODYSSEE MURE ist ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt zur Messung der Energieeffizienz in Europa. Mittels einheitlicher Indikatoren können CO2-Trends überwacht und nationale Politiken und Gemeinschaftsrichtlinien im Bereich Energieeffizienz bewertet werden.

Bestimmungsgrößen für Energieeffizienz und -verbrauch in österreichischen Haushalten

zum Projekt
kleines Holzklotzhaus auf grünem Rasen

Überblick

Ziel des Projekts war es, die Bestimmungsgrößen der Energieeffizienzentwicklung und des Energieverbrauchs der Haushalte zu analysieren, um so die Wirkungen von Maßnahmen zur Energieverbrauchssteuerung abschätzen zu können.

Energiemanagement für Österreich

zum Projekt
Kreidetafel auf der die Worte Do, Check, Act und Plan im Urzeigersinn mit Pfeilen aufgezeichnet sind

Überblick

Ziel des Projektes war die Vorbereitung der breiten Umsetzung von Energiemanagementsystemen gemäß der Norm EN 16001 (jetzt: ISO 50001) in österreichischen Betrieben. Neben einer Statuserhebung für die Umsetzung von Energiemanagement in Österreich wurden Vorschläge für ein Zertifizierungssystem gemacht und Varianten für politische Maßnahmen zur breiten Umsetzung geprüft.